Unkategorisiert

Instagram Follower für Reiseblogger

14. September 2017
Mehr Instagram Follower für Reiseblogger

Mehr Follower für deinen Reise Instagram Account

Wie ihr sicherlich schon mitbekommen habt ist Instagram meine Lieblings Social Media Plattform. Damit habe ich mich am meisten auseinandergesetzt und den größten Erfolg.

Momentan habe ich ca. 1320 Follower. Das klingt nach nicht viel ich weiß. Es ist harte Arbeit sich auf ehrliche Weise eine Followerschaft aufzubauen. Daher teile ich meine Tips und Tricks um mehr Follower auf Instagram zu bekommen.

„Content is king“

Dieser doofe Satz, man kann ihn nicht mehr hören und doch ist er so wahr. Ohne anständigen Inhalt hat man weder auf Instagram noch sonst wo Erfolg. Entscheidet euch für ein Thema, eine Schiene und bleibt dabei! Postet nur eure allerbesten Fotos! Kleine Anekdoten werten euer Foto auf.

Ich bin Reisebloggerin, kann zurzeit aber leider nicht verreisen. Somit habe ich nicht ständig die geilsten Bilder aller Welt zur Verfügung. Daher habe ich das Thema „Lifestyle“ dazu aufgegriffen. Reisen und mein Leben; sehr breit gewürfelt ist das schon und es macht sich nicht unbedingt gut bemerkbar! Instagram Feeds die dem Thema treu bleiben haben bessere Karten. Die Follower werden weniger enttäuscht weil sie wissen was sie erwartet. Natürlich soll man auch nicht immer das selbe Motiv posten, wird auch langweilig. Es sollte aber sofort erkennbar sein, was ihr macht und für was ihr steht.

Ästhetik

Wie schon angesprochen bekommt man mehr Instagram Follower wenn ihr einheitlichen Inhalt postet. Das selbe gilt dabei für die Optik dieser Bilder. Sprich Fotos werden immer mit den selben ausgewählten Filtern bearbeitet. Oder ihr verwendet ein Farbschema wie blau/orange. Die Motive sind immer Makroaufnahmen oder das Gegenteil. Schwarz/weiss ist eine Option, immer einen Rahmen verwenden. Lasst eurer Kreativität freien Lauf. Achtet dabei nur darauf euren Erkennungswert zu schaffen.

Die ersten 9 Bilder sind das wichtigste überhaupt, nach diesen wird man euch und euren Instagram Account bewerten und entscheiden ob man euch folgt. Das Gesamtbild muss einfach stimmen. Ich bearbeite alle Fotos mit Lightroom. Ich habe immer so an die 2-3 Presets die ich verwende und dann noch an das jeweilige Bild anpasse. Davor habe ich VSCO, Facetune und Afterlights verwendet. Die mobilen Apps sind klasse und reichen prinzipiell völlig aus. Jedoch ist das absolute Zaubermittel natürlich wieder mal ein Adobe Produkt.

Hier ein paar Beispiele und die Presets für Lightroom dazu:

Instagram Feed AestInstagram Feed Aesthetic Feed Themehetic Feed Theme
Instagram Feed Aesthetic Feed Theme

Dynamischer und kontrastreicher Instagram Feed

Instagram Feed Aesthetic Feed Theme
Instagram Feed Aesthetic Feed Theme
Instagram Feed Aesthetic Feed Theme
Instagram Feed Aesthetic Feed Theme
Instagram Feed Aesthetic Feed Theme
Instagram Feed Aesthetic Feed Theme

Per Post

Zum Foto das ihr postet kommt eine Bildbeschreibung, die „Caption“. Fesselt die User mit einer kurzen Story, stellt ihnen Fragen damit sie einfach kommentieren können und stellt einen Bezug zum Foto/Video her.

Geo Location

Gebt an wo ihr das Foto aufgenommen habt, bzw. von wo ihr seid. Ein weiterer Punkt wie man euren Inhalt finden kann.

Tags

Ihr könnt andere Accounts auf dem Bild taggen. So scheint das Foto auch bei den verlinkten Accounts auf. Ebenso gibt es viele Feature Accounts, die euer Bild wenn es gut genug ist und in deren Schema passt, reposten.

Hashtags, immer wieder Hashtags

30 „Keywords“ stehen euch zur Verfügung pro Post. Nach Hashtags werden gesucht und somit werden auch eure Bilder gefunden. Ihr könnt alle 30 direkt in der Caption lassen oder einen Teil nehmen und sofort nach dem publizieren in einem Kommentar hinterlassen.

Die Auswahl der Hashtags ist extrem wichtig. Überlegt euch: „Wer ist das Zielpublikum und wonach sucht dieses?!“
Orte sind gut, offensichtliche Dinge die zu sehen sind und die Stimmung, Farben, Ereignisse …

Doch Achtung vor allgemeinen blabla. „bluesky“ und „love“ verwendet jeder, daher ist es beinah unmöglich damit erfolgreich zu sein, da der Post sofort unter den 100 anderen verschwindet.

Am besten verwendet ihr Nischen Hashtags die zwischen 2.000 und 200.000 Beiträge haben, gemischt mit ein paar „großen“ gängigen Tags.

Gerne stelle ich euch meine Hashtag Liste zum Thema Reisen zur Verfügung.

Reise Hashtag Liste

Des Weiteren empfehle ich euch, lokale Hashtags zu nutzen. In meinem Fall:

„igerslinz, igeraustria, austrianblogger, blogger_at“

Kommunikation:

Interagiert mit euren Followern, mit den Accounts denen ihr selbst folgt und sucht euch auch immer weitere neue  Instagrammer an.

Herzchen anklicken, wenn euch etwas gefällt, Kommentare hinterlassen und wenn das Gesamtbild stimmt folgen! Ihr müsst auf euch aufmerksam machen. Beachtet beim Kommentieren, dass ein „super Bild“ sehr unpersönlich ist und zeigt, dass ihr euch nicht mit dem aktuellen Foto auseinandergesetzt habt. Manchmal fällt einem nichts besseres ein, aber auf so einen Kommentar darf man sich auch nicht zu viel erwarten.

LB, FB, CB: Sehr geläufig wenn man mal bei Kylie Jenners Account vorbeischaut. Like for like und co sind bei Jugendlichen sehr beliebt und es funktioniert auch super. Qualitativ hochwertig sind die likes und Kommentare aber auch nicht, geschweige denn, dass es längerfristigen Erfolg verspricht.

Zielgruppe:

Wen sprecht ihr an? Wer soll euch folgen? Recherchiert, wem eure Zielgruppe folgt, welche Hashtags sie verwendet …
Solltet ihr vorhaben mit eurem Instagram Account Geld zu verdienen solltet ihr bei uns eine Reichweite im deutschsprachigen Raum aufbauen. Sprich, deutsche Hashtags verwenden, Österreichischen, Deutschen und Schweizern folgen und mit ihnen interagieren.

Sonstiges:

Auf IG wollen die Menschen eure Persönlichkeit sehen. Postet ab und an ein Selfie, erzählt den Leuten was ihr gerade macht, eine kleine nette Anekdote zu dem Foto/Video.

Stellt Fragen, die einfach zu beantworten sind um die Besucher zu animieren einen Kommentar zu hinterlassen.

30 Minuten bevor ich einen Post veröffentliche like und kommentiere ich, somit ziehe ich schon im Vorhinein Aufmerksamkeit auf meinen Account.

Ich konzentriere mich auf deutsch- und englischsprachige Follower. Eine Woche suche ich nach Posts aus Österreich (GeoTag), da suche ich nach den Bundesländern und like was mir gefällt was die letzte Stunde gepostet wird. Die nächste Woche suche ich via Hashtags „igersberlin, igershamburg …“ und like Beiträge der letzten Stunde. Dann suche eine Woche lang nach „Reiseblogger, Travelblogger_de ….“ und versuche so Follower meiner Zielgruppe zu generieren.

Ausserdem suche ich Accounts die meiner Reichweite entsprechen und folge denen mit der Hoffnung, dass sie mir zurück folgen.

So das war es soweit, von mir.

Welche Taktiken/Strategien wendet ihr an? Womit habt ihr Erfolg?

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply