Preisvergleich, Reisen, Sparen

Preisvergleich Städtetrip – Stockholm

7. April 2017
Preisvergleich Städtetrip - Stockholm

Sparen bei der Urlaubsbuchung

Ich selbst verbringe viele Stunden mit der Planung und Vorbereitung meiner Urlaube. Es macht mir Spaß Preise und Angebote zu recherchieren und es gibt mir einen Kick hunderte von Euros zu sparen! Viele meiner Freunde wissen gar nicht wo sie anfangen sollen einen Urlaub zu buchen. Geschweige denn, haben Sie keine Lust Stunden vor dem Computer zu sitzen und Flugpreise auf 10 verschiedenen Seiten zu studieren. Daher gehen Sie lieber ins Reisebüro oder holen sich ein Hofer Reisen Prospekt. Ich möchte das keines Falls schlecht reden! Solche Angebote habe ich selber schon genutzt. Allerdings weiß ich, ob ein Angebot gut, beziehungsweise das Beste, ist. Vergleichen schadet nie!

Ich möchte euch hier an einem Beispiel zeigen, wie schnell man sich Geld sparen kann! Dazu vergleiche ich das Angebot von einem Online Reisebüro, einer kurzen Suche nach Flug + Hotel extra und die letzte Variante ergibt sich nach 30 Minuten Recherche.

Um es so realistisch wie möglich zu machen, geht es bei dem Beispiel um einen Städtetrip in der Hauptsaison für 2 Personen. Ich habe ein 3 Sterne Hotel ins Auge gefasst mit Frühstück und zentrumsnahe.

Urlaub ist vom 17.07. – 30.07.2017 vorgemerkt. 2 Personen die ca. 1 Woche nach Stockholm möchten. Abflughafen – Wien.

 

Dieses Angebot habe ich bei TUI gefunden.

Extra buchen

Nach einer kurzen Suche, sprich 6 Minuten, habe ich folgendes Angebot selbstständig herausgesucht:

Ein Hotel habe ich bei Hotels.com gefunden.

Flug bei Opodo

Vergleichssuche

Normalerweise suche ich über mehrere Tage oder Wochen hinweg das beste Angebot. Hier habe ich im Vergleich zur Pauschalreise und dem Angebot was ich mir selbst in wenigen Minuten rausgesucht habe, ca. 40 Minuten Flüge und Unterkünfte verglichen.

Flug bei Cheapflights UK

Unterkunft bei Airbnb

Preisersparnis

Jetzt mal zum spannenden Teil. Wieviel Geld könnt ihr euch mit ein bisschen Zeit sparen? Beim Airbnb ist zwar kein Frühstück dabei, aber mit der Ersparnis von 336 Euro könnt ihr jeden Tag um 48 Euro brunchen gehen.

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Barbara 7. April 2017 at 13:04

    Um das ersparte Geld kann man sich dafür mehrere Urlaubsorte, ausser man steht auf „Luxusunterkünfte“ . Ich bin im Urlaub den ganzen Tag unterwegs um so viel wie möglich zu sehen, also nur wenig Zimmer.

  • Leave a Reply